Übergeordnetes Entwurfselement sind inselähnliche Formen, welche von der Naturbadeanlage ausgehend (dort als Badeinseln ausgeprägt) auch im Freiraumkonzept des Kulturhauses (dort als Café und als Spielinseln) wiederzufinden sind. Inseln sind (neben der Assoziation als Erholungsraum) hinsichtlich ihrer Form verbindende Elemente. Dies wird besonders am Kulturhaus deutlich, wo unterschiedlich ausgeprägte Freiräume in einem Platz räumlich gefasst werden und als Gesamtensemble eine hohe Aufenthaltsqualität bieten.

 

 

Zusammenarbeit mit Implantat Architektur/ Erfurt

Wettbewerbserfolg: Ankauf

landschaftsarchitektur
Impressum